Förderung im L - R - S - Bereich

In jedem 5. Jahrgang kommen ca. 8-12 Kinder mit spezifischen Problemen beim Lese- und Schreibprozess zu uns .

Dadurch entsteht spezieller Handlungsbedarf in Bezug auf Förderung von Lese- und Rechtschreibkompetenz und Ursachenforschung.

In unseren Förderkursen wird unter Berücksichtigung neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse zum Schreibenlernen die Konzeption der „Hamburger Schreibprobe“ in Verbindung mit der  „Fresch-Methode“ angewandt.

Ausgehend von der Basisarbeit der Grundschule wird der vorhandene Wortschatz bei jedem Schüler/in individuell getestet und ausgewertet. Daraufhin lassen sich bei jedem einzelnen exakte Kenntnisprofile definieren und demzufolge der passende individuelle Förderbedarf ermitteln.

Wir führen  dazu Online-Auswertungen durch.

Es wird Wert gelegt auf das Erlernen von Rechtschreibstrategien, die als Grundlage für die Weiterentwicklung des richtigen Schreibens fundamental wichtig sind.

 

Leistungsschwächere Rechtschreiber sind in der Regel vor allem lernverzögerte Rechtschreiber, die sich die wichtigsten Prinzipien erheblich langsamer, aber auf die gleiche Weise und in derselben Abfolge aneignen wie gute Rechtschreiblerner.

 

Durch das gezielte Zusammenwirken von Wahrnehmung (Sehen und Hören) und Motorik (Sprechen und Schreiben) sollen die Schreibprozesse  von außen unterstützt werden.

Spezielle Techniken fördern dabei die dynamisch-integrative Selbststeuerung durch

  • Reduktion von Stress und Anspannung
  • Spezielle Entspannungstechniken, Elemente aus Yoga und Kinesiologie
  • Förderung von Rhythmusgefühl
  • Verbindung von Sprache und Bewegung
  • Förderung von Strategien – Ableiten, Verlängern, Merkwörter zum Lernen
  • Schaffen von respektvollem Umgang miteinander, Verständnis für die Schwächen des anderen, Förderung des Selbstwertgefühls
  • Lernen mit allen Sinnen
  • Spielerischen Umgang mit dem „Lernstoff“
  • Förderung von Selbstkontrolle
  • Anregung zum eigenständigen Lernen –Vermittlung von Arbeitstechniken
  • Zusammenarbeit mit den Eltern und den KollegenInnen

Wir motivieren unsere Schüler, indem wir deren Stärken fördern!

Viele Eltern wählen deswegen gerade unsere Schule für ihre Kinder, weil wir in kleinen Fördergruppen Erfolg garantieren können. Die DBS als Siegel-Schule fühlt sich verpflichtet, jeden einzelnen optimal auf die Berufswelt vorzubereiten!

Bei uns heißt LRS –Lieber richtig schreiben!

Mit Hilfe von Sponsoren (z.B. des Lions-Club Dorsten-Wulfen) war es uns bisher erfreulicherweise möglich, die erforderlichen Materialien zu kaufen und die Ausstattung des Raumes vorzunehmen.

Kontakt 

Kommissarische Schulleitung: 

Johannes Berger
 

Juliusstr. 1

46284 Dorsten

Telefon (02362) 62907

Fax (02362) 62388

dbsdorsten@t-online.de

Sekretärin: Fr. Hohenhinnebusch

Öffnungszeiten:

Mo - Fr  7.30 -11.30 Uhr

Termine